Anästhesie Fragen und Antworten: 1590 Fakten für die by Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke (auth.)

By Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke (auth.)

Show description

Read Online or Download Anästhesie Fragen und Antworten: 1590 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA) PDF

Best german_14 books

Datenkommunikation mit dem PC: Ein Turbo-Pascal-Programm zur Datenübertragung mit IBM PC und Kompatiblen

Zwei Pressemeldungen Ende 1986 beleuchten schlaglichtartig die wirtschafliehe Bedeutung von Computernetzwerken: - Nach drei Jahren sind am ersten europaischen Computernetzwerk EARN (European educational and examine community) bereits three hundred In stitutionen mit 580 Rechenanlagen in 17 Landern angeschlossen. EARN ist wiederum mit BITNET in den united states und NETNORTH in Kanada verknupft.

Wilhelm Conrad Röntgen und Die Geschichte der Röntgenstrahlen

Den a hundred and fifty. Geburtstag Wilhelm Conrad Röntgens würdigt der Springer-Verlag mit der dritten Auflage der Röntgenbiographie von Otto Glasser. Mit Begeisterung und Detailliebe hat Glasser Informationen, Anekdoten und Persönliches über Röntgen zusammengetragen. Der Leser spürt, wie bahnbrechend Röntgens Entdeckung der neuen Strahlen battle.

Kreditrisikohandel, Basel II und interne Märkte in Banken

Die aus Basel II resultierenden Anforderungen bzw. die neue Solvabilitätsverordnung erfordern interne Steuerungsmechanismen und neue Möglichkeiten des Kreditrisikotransfers. Hier bietet sich das Konstrukt des internen Marktes an, das die Flexibilität der Institute aufgrund kurzer Entscheidungswege erheblich verbessert.

Extra info for Anästhesie Fragen und Antworten: 1590 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

Sample text

Exzessive PEEP-Werte können zu einer Überdehnung der alveolokapillären Membran und einer Kompression der Lungenkapillaren führen. Die Folge sind eine Zunahme der Totraumventilation (= Ventilation nicht perfundierter Lungenbezirke) und eine Widerstandserhöhung im Lungenkreislauf mit erhöhter rechtsventrikulärer Nachlast. e) Richtig. Durch die Verminderung der rechtsatrialen Vorlast kann es zu einer Erniedrigung des Volumenangebots an den linken Ventrikel und somit zu einer Erniedrigung des HZV kommen.

Dieser ist vom Umgebungsdruck abhängig. Am Siedepunkt ist der Dampfdruck gleich dem Umgebungsdruck. d) Richtig. Solange der Umgebungsdruck höher liegt als der Dampfdruck, liegt eine Flüssigkeit vor. e) Richtig. Ist der Umgebungsdruck niedriger als der Dampfdruck einer Flüssigkeit, liegt ein Gas vor. 29 Für die Pulsoximetrie gilt: a) Sie arbeitet mit 2 Wellenlängen zur Absorptionsmessung von Hämoglobin, nämlich mit 660 nm und mit 940 nm b) Am isobestischen Punkt haben reduziertes und oxigeniertes Hämoglobin die gleichen Extinktionskoeffizienten c) Bei Anwesenheit von CO-Hämoglobin werden falsch-hohe Werte gemessen d) Met-Hämoglobin hat keinen Einfluss auf die Messung e) Bei i.

Dies führt über eine verstärkte Kontraktion zu einer Zunahme des Schlagvolumens. Diese Beziehung ist nicht linear. Trägt man verschiedene enddiastolische Volumina und die resultierenden Schlagvolumina in ein Diagramm ein, so kommt es zunächst zu einem steilen Anstieg der Kurve; dies reflektiert die große Bedeutung der Vorlast (des EDV) bei der Erhöhung des SV des gesunden Herzens.  h. das SV nimmt ab und bleibt schließlich trotz weiterer Erhöhung der EDV konstant. Wird an diesem Punkt das EDV weiter erhöht, beginnt das SV abzusinken: Man spricht vom absteigenden Schenkel der Frank-Starling-Kurve.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 17 votes