Politischer Wandel durch digitale Netzwerkkommunikation?: by Ralf Lindner (auth.)

By Ralf Lindner (auth.)

Auch nach über einem Jahrzehnt des Aufstiegs des Internets zum Massenmedium besteht erhebliche Unsicherheit darüber, welchen qualitativen Politik- und Demokratiewandel die Anwendung der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien zu bewirken vermag. Anhand der umfassenden examine der digitalen Kommunikationsstrategien acht intermediärer Organisationen geht die Studie der Frage nach, welche Faktoren erklären, weshalb die Akteure der Mesoebene unterschiedliche Informationsangebote unterbreiten, ihren Anhängern erweiterte Partizipationsgelegenheiten eröffnen oder verwehren und selektiv technische Instrumente zur Unterstützung ihrer Interessendurchsetzungsstrategien aufgreifen.

Show description

Continue reading "Politischer Wandel durch digitale Netzwerkkommunikation?: by Ralf Lindner (auth.)"

Grundlagen der Organisation: Die Organisationsstruktur der by Erich Frese

By Erich Frese

Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . nine Verzeichnis der Abbildungen und Obersichten . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 15 . . . Verzeichnis der verwendeten Symbole. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 20 . . . . Erster Teil Einfiihrung .............................................. 23 A Organisationen als arbeitsteilige Systeme . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 25 . . . B Oberblick iiber wichtige organisationstheoretische Ansiitze . . . . . . . . .. . . . 27 I. Systemtheoretisch-kybernetischer Ansatz. . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 28 . . II. Entscheidungstheoretischer Ansatz. . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 30 . . . III. Ansatz der Managementlehre. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 37 . . . . IV. Ansatz der deutschen betriebswirtschaftlichen Organisationslehre. . . . .. forty V. Strukturorientierter Ansatz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . forty three . . . . . VI. Verhaltensorientierter Ansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . forty four . . . . C Konzeption und Aufbau des Buches . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 50 . . . . Zweiter Teil fifty seven Entscheidungslogische Grundtatbestiinde ... fifty nine A Entscheidungen ............. . I. Entscheidung und details . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . fifty nine . . . . 1. Modell der Entscheidung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty nine . . . . . . . 2. Problemgerechte I nformationsstruktur . . . . . . . . . . . . . . .. . . . sixty three . . three. Entscheidung und UngewiBheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . sixty six . . . . Zusammenfassung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . sixty nine . . . . . . . . II. Lasung komplexer Entscheidungsprobleme . . . . . . . . . . . . . .. . . . sixty nine . . 1. Einschrankung der Handlungsmenge. . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . seventy one . . 2. Veranderung des Formalziels. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . seventy one . . . . three. Veranderung der Informationsstruktur . . . . . . . . . . . . . . .. . . . seventy two . . Zusammenfassung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . seventy three . . . . . . . . III. Entscheidung und Arbeitsteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . seventy three . . . . 1. Strukturierung von Entscheidungen . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . seventy four . . . 2. Segmentierung von Entscheidungen . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . seventy five . . . nine three. Interdependenzen zwischen Entscheidungen ................. seventy six 3.1 Formen von Entscheidungsinterdependenzen . . . . . . . . . .. . . . seventy six 3.11 Sequentielle Verkniipfung von Realisationsprozess n . . . .. seventy seven 3.12 Oberschneidung von Entscheidungsfeldern ........... seventy nine 3.2 Entscheidungslogische Konsequenzen von Entscheidun- interdependenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . eighty two . . . . . . Zusammenfassung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . eighty five . . . . . . . . 86 B Koordination von Entscheidungen I. Koordination..... . 86 II. Koordinationsinstrumente............................... 87 1. Entscheidungskompetenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 . . . . . . . 1.1 Bestandteile einer Entscheidungskompetenz. . . . . . . . . . .. . . . 88 1.11 Feldkomponente............................. 88 1.12 Handlungskomponente. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89 . . . . . 1.13 Zielkomponente............................. ninety 1.2 Abgrenzung von Entscheidungskompetenzen . . . . . . . . . .. . . . ninety 1.21 Strukturierungsaspekt . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . ninety one . . . 1.22 Segmentierungsaspekt . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . ninety one . . . 2. Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . ninety four . . . . . . . 2.1 Elemente der Kommunikation. . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . ninety four . . . 2.2 Kommunikationsarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . ninety four . . . . . 2.3 Kommunikation und Autonomie . . . . . . . . . . . . . . . .. . . ninety five . . . Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . ninety seven . . . . . . . . III. Einsatz der Koordinationsinstrumente. . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . ninety eight . . . 1. Einraumung von Entscheidungsautonomie. . . . . . . . . . . . . .. . . . ninety nine . 1.1 Entscheidungslogische Ausgangssituation. . . . . . . . . . . .. . . . ninety nine ."

Show description

Continue reading "Grundlagen der Organisation: Die Organisationsstruktur der by Erich Frese"

Effiziente Kommunikation: Theorie und Praxis am Beispiel by Marc Ant, Maria-Christina Nimmerfroh, Christina Reinhard

By Marc Ant, Maria-Christina Nimmerfroh, Christina Reinhard

„Ein Wort gibt das andere“ – zwischenmenschliche Kommunikation folgt bestimmten Regeln. Wer diese Mechanismen durchschaut, kann nicht nur eigene Gesprächsziele besser erreichen, sondern auch andere Menschen leichter verstehen und erfolgreicher mit ihnen interagieren.

Nicht von ungefähr zählt Kommunikationskompetenz zu den gefragtesten delicate abilities in Beruf und Alltag. Diese Einführung in die Theorie und Praxis der Kommunikation erläutert die Prinzipien effizienter Kommunikation anhand des motion pictures „Die 12 Geschworenen“ - nach wie vor ein Klassiker zur Veranschaulichung von gruppendynamischen Prozessen und Rollenverhalten. Das Lehrbuch erklärt das Phänomen der Kommunikation anhand verschiedener sozialpsychologischer Untersuchungen, Theorien, Beispiele und Sichtweisen, regt zu einer erweiterten Reflexion darüber an und liefert konkrete Hinweise und Übungen, welche die eigene Kommunikationspraxis effektiv verbessern.

Unterrichtende können das in fünf Lehreinheiten gegliederte Werk auch als Grundlage eigener Lehrveranstaltungen nutzen. Unter www.springer-gabler.de stehen Zusatzmaterialien zum obtain bereit.

Show description

Continue reading "Effiziente Kommunikation: Theorie und Praxis am Beispiel by Marc Ant, Maria-Christina Nimmerfroh, Christina Reinhard"

Materialwissenschaft und Werkstofftechnik: Physikalische by Günter Gottstein

By Günter Gottstein

Die modernen Konzepte der physikalischen Metallkunde sind gleichermaßen grundlegend für das Verständnis auch aller nichtmetallischen Werkstoffe. Deswegen liegt es nahe, die klassisch nach den Werkstoffen Metall, Keramik, Glas und Kunststoff differenzierten Wissensgebiete unter der verbindenden Bezeichnung Materialwissenschaft und Werkstofftechnik gemeinsam abzuhandeln. Von dieser Feststellung ausgehend führt dieses Lehrbuch zwar zunächst in die Allgemeine Metallkunde ein, darüber hinaus legt es aber auch die Grundlagen für die gesamte Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Im Mittelpunkt steht dabei der naturwissenschaftliche Aspekt der Materialkunde, ohne dass ihr ingenieurwissenschaftlicher Anteil vernachlässigt wurde.

Dieses Konzept wird auch in der aktuellen four. Auflage erfolgreich umgesetzt. Modernen Entwicklungen wurde vor allem durch Erweiterungen über neue Werkstoffe, wie z.B. dünne Filme, metallische Gläser oder Nanoröhrchen Rechnung getragen. Außerdem wurde jedes Kapitel durch Übungsaufgaben mit Lösungen erweitert.

Show description

Continue reading "Materialwissenschaft und Werkstofftechnik: Physikalische by Günter Gottstein"

Die Formenwelt des Tastsinnes: Erster Band Grundlegung der by Géza Révész

By Géza Révész

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading "Die Formenwelt des Tastsinnes: Erster Band Grundlegung der by Géza Révész"

Abwasserrecycling und Regenwassernutzung: Wertstoff- und by Rolf Stiefel

By Rolf Stiefel

Darstellung der sich verschärfenden Anforderung hinsichtlich Wassergewinnung, höhere Anforderung bei der Abwassereinleitung sowie der Preisdruck bei Energie- und Rohstoffen. Lösungsmöglichkeiten für Industriebetriebe durch wassersparende Produktion, Abwasserrecycling, Rohstoffrückgewinnung, Regenwassernutzung und energieeinsparung.​

Show description

Continue reading "Abwasserrecycling und Regenwassernutzung: Wertstoff- und by Rolf Stiefel"

Grenzen des Eigennutzens: Die Bedeutung sozialer Präferenzen by Andreas Kirst

By Andreas Kirst

Die Gültigkeit des Eigennutzenprinzips gehört zu den Grundlagen der wirtschaftswissenschaftlichen Theorie. So wird auch das Franchising als spezielle shape der wirtschaftlichen Interaktion vor allem als Mittel zur Profitmaximierung betrachtet. Bei dieser Sichtweise zeigen sich jedoch Erklärungslücken bezüglich der Vertragsgestaltung und der Verhaltenweisen in Franchisesystemen.

Andreas Kirst stellt Erkenntnisse der experimentellen Wirtschaftsforschung und der Verhaltenspsychologie vor, welche die Bedeutung von sozialen Präferenzen, Reziprozität und equity für das menschliche Verhalten aufzeigen, und legt deren Erklärungsmacht im Franchising dar. In empirischen Analysen untersucht er Wirkung, Ausprägungen und Einflussgrößen sozialer Präferenzen auf der Franchisegeberseite und erläutert, used to be aus Franchisenehmersicht in ihrer subjektiven Wahrnehmung den individuellen Erfolg am meisten bestimmt. Er zeigt damit, wie das Verhalten und die Resultate im Franchising von den Präferenzen und subjektiven Wahrnehmungen der Beteiligten abhängen.

Show description

Continue reading "Grenzen des Eigennutzens: Die Bedeutung sozialer Präferenzen by Andreas Kirst"

Entscheidungen in der Allgemeinpraxis: Die Medizin der by Hans Tönies

By Hans Tönies

Die Konsultation in der allgemeinärztlichen Sprechstunde dient als Grundlage der Darstellung von Entscheidungen in Diagnostik, Therapie und ärztlichem Gespräch. Die Darstellung orientiert sich besonders am Handeln des Allgemeinarztes in seiner Praxis. Einzelentscheidungen in der Diagnostik werden an den Entscheidungsfaktoren Häufigkeit, Bedrohlichkeit, Risiko, Symptom dargestellt. Emotionelle und Verhaltensaspekte der Diagnostik werden ausgiebig berücksichtigt. Die englischsprachige und überseeische Literatur, die Balintgruppenerfahrung des Autors sowie die deutschsprachige Wissenschaftstheorie haben reichlich zu dieser integrierenden Bearbeitung beigetragen. Das Ziel des Buches ist die Vermittlung einer Allgemeinmedizin, in der, aus der Gefühlsbeziehung zum Patienten nach paintings Michael Balints, Entscheidungen präzise durchdacht werden. Der Leser erhält eine Zusammenfassung der neuesten Literatur, die auf die Alltagsarbeit, auf deren vertieftes Verständnis und auf deren Überdenken Einfluß hat.

Show description

Continue reading "Entscheidungen in der Allgemeinpraxis: Die Medizin der by Hans Tönies"