Die Soziologie von Norbert Elias: Eine Einführung in ihre by Annette Treibel

By Annette Treibel

Norbert Elias (1897 – 1990) gehört zu den Klassikern der Soziologie und ist ein herausragender Gelehrter und eindrucksvoller Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts. Berühmt geworden ist er durch sein Werk ‚Über den Prozeß der Zivilisation’. Dadurch gilt er als Begründer der Zivilisations- und Prozesstheorie. In seinen zahlreichen weiteren Schriften behandelte er ein breites Spektrum von Themen: Darunter das Ergänzungsverhältnis von Natur und Kultur, die Wandlungen von Begriffen in Alltags- und Wissenschaftssprache, die Tabuisierung des Sterbens in der Gegenwartsgesellschaft und die Soziologie des Fußballs. Im Kern ist die Eliassche Soziologie eine Interaktions- und Machttheorie, die jedoch ihren ganz eigenen Blick auf die Menschen richtet. Menschen sind grundsätzlich, so Elias, wechselseitig aneinander orientiert und voneinander abhängig. Ihre Verflochtenheit in solchen, wie er es nennt, ‚Figurationen’ treibt die gesellschaftliche Entwicklung voran.
Annette Treibel, Mitherausgeberin der Gesammelten Schriften von Norbert Elias, führt übersichtlich und anschaulich in die Gedankenarbeit von Elias ein. Es werden die zentralen Problemstellungen und begrifflichen Werkzeuge erschlossen, die guy für ein umfassendes Verständnis und die weitere Forschung benötigt. Die Theorie von Norbert Elias eröffnet Perspektiven für die Soziologie des 21. Jahrhunderts.

Show description

Continue reading "Die Soziologie von Norbert Elias: Eine Einführung in ihre by Annette Treibel"

Jans muß sterben. Erzählung by Anna Seghers

By Anna Seghers

In dieser frühen, bislang unbekannte Erzählung von Anna Seghers, wird das Sterben eines siebenjährigen Arbeiterjungen aus der Sicht von Mutter, Vater und dem kleinen Jans erzählt. Ihr Sohn Pierre Radvanyi fand sie zwischen anderen Papieren, die Anna Seghers im Juni 1940 in Paris zurücklassen mußte, als sie mit ihren Kindern vor der einrückenden deutschen Wehrmacht nach Südfrankreich und von dort aus nach Mexiko floh.
Sie begann, wie handschriftliche Notizen belegen, im Mai 1925 daran zu arbeiten. Das unscheinbare, eng beschriebene Typoskript, das die Autorin - aus welchen Gründen auch immer - später unbeachtet liegen ließ, birgt ein meisterhaftes Stück Literatur: die Explosion eines Talentes, das sich zum Rang der bedeutendsten deutschen Erzählerin im 20. Jahrhundert entwickeln sollte. Hier ist sie bereits kraftvoll präsent, jene suggestive, gleichzeitig knappe und poetische Sprache, die das Frühwerk von Anna Seghers auszeichnet.

Show description

Continue reading "Jans muß sterben. Erzählung by Anna Seghers"

Bewusstseinsverändernde Pflanzen von A - Z, 2. Auflage by Angelika Prentner

By Angelika Prentner

Der Gebrauch von bewusstseinsver?ndernden Pflanzen nimmt vor allem bei Jugendlichen stark zu. Statistiken zufolge haben forty % aller 14- bis 16-j?hrigen schon einmal solche Pflanzen konsumiert. In dem Buch erkl?rt eine erfahrene Pharmazeutin, wie bewusstseinsver?ndernde Pflanzen wirken, sie erl?utert die Gr?nde des Konsums und die Problematik von Sucht und Abh?ngigkeit. In der Neuauflage widmet sich die Autorin schwerpunktm??ig den europ?ischen Pflanzen und beschreibt diese ausf?hrlich in Aussehen, Vorkommen und Wirkung.

Show description

Continue reading "Bewusstseinsverändernde Pflanzen von A - Z, 2. Auflage by Angelika Prentner"

Konstruktionsfibel SolidWorks 2008: Beispiele aus dem by Dieter Eh, Heinrich Krahn

By Dieter Eh, Heinrich Krahn

Dieses Fachbuch beschreibt an einem Beispiel sehr ausführlich und verständlich die Konstruktion eines Niederzugspanners. Damit wird der consumer Schritt für Schritt in die Umgebung von SolidWorks eingeführt. Im Buch und auf der beigelegten DVD finden sich viele ausgeführte Praxisbeispiele aus dem Maschinen- und Vorrichtungsbau, die einen guten Überblick geben und das Entwickeln von eigenen Konstruktionslösungen unterstützen.
Die Darstellungen des Buches basieren auf der Student-Edition 2008 von SolidWorks.

Show description

Continue reading "Konstruktionsfibel SolidWorks 2008: Beispiele aus dem by Dieter Eh, Heinrich Krahn"